Demo

Vorerst Wiederwahl im Ortbrandmeister-Amt – Nachfolge wird weiter gesucht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Donnerstagabend, 20:00 Uhr. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Epe, 34 aktive und 6 Alterskameraden an der Zahl, fanden sich im Eper Feuerwehrhaus zur jährlichen Jahreshauptversammlung ein.

Mit von der Partie waren aus der Verwaltung Matthias Hintz aus dem unter anderem für die Belange der Feuerwehr zuständigen Fachbereich 2 der Stadt Bramsche, Jörg Reinhardt, hauptamtlicher Gerätewart der Stadtfeuerwehr Bramsche sowie aus der Politik Ortsbürgermeister Volker Stuckenberg. Außerdem die weiteren Gäste mit Jürgen Kiesekamp, Willi Liesmann und Ewald Bauermann.

Ortsbrandmeister Wilfried Menke leitete den Abend mit seinem Jahresrückblick ein und bot einen Rückblick über das vergangene Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen, erfolgreichen und eher unschönen und fordernden Einsätzen, geleisteten Dienststunden und Zusammenfassung aller kameradschaftlichen Ereignisse wie Fackelzüge etc. Kurzes Resümee: Mit insgesamt 43 Einsätzen im Jahre 2017 waren es fünf mehr als im Vorjahr. Außerdem nimmt die nachbarschaftliche Löschhilfe zusehends zu, dies vor allem bei Einsätzen tagsüber während der üblichen Berufszeiten.

Zudem dankte er dem Stadtkommando für Rücksicht und Verständnis, dass eine entsprechende Sitzung durchaus auch mal auf einen Sonntagmorgen gelegt werden konnte, da es aufgrund von Nachtschichten etc. seinerseits anders schwer einzurichten war.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Hanfried Wessling gibt Amt des Ortsbrandmeister nach 14 Jahren ab.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Ueffeln-Balkum zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt an diesem Abend waren die Wahlen. Denn der bisherige Ortsbrandmeister Hanfried Wessling, der seit 14 Jahren die Geschicke der Wehr leitete, gab das verantwortungsvolle Amt auf eigenen Wunsch in jüngere Hände.

Bei der sogenannten Vorschlagswahl wurde der bisherige stellvertretende Ortsbrandmeister Julian Tiemeyer von den rund 30 anwesenden Brandschützern zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Für das Amt des neuen Stellvertreters wählten die Kameraden einstimmig Ralf Klarmann. Beide übernehmen die Führung der Ortsfeuerwehr Ueffeln-Balkum zunächst kommissarisch, da der Rat der Stadt Bramsche dieser Vorschlagswahl erst zustimmen muss, bevor die beiden vom Bürgermeister Heiner Pahlmann offiziell ernannt werden. Nach der Wahl wünschte Wessling in seinen Abschiedsworten allen Kameraden, das sie immer gesund von den Einsätzen zurückkehren. Seinem Nachfolger Julian Tiemeyer und dem neuem Stellvertreter Ralf Klarmann wünschte er viel Glück bei der Führung der Wehr.

Zuvor konnte Wessling in seinem Jahresbericht von einem doch etwas ruhigeren Jahr 2017 berichten. Insgesamt wurde die Ortsfeuerwehr zu 6 Brandeinsätzen und 22 Hilfeleistungen gerufen. Die Kameraden leisteten in Summe 3753 Stunden im Ausbildungsdienst und bei den Einsätzen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Park- und Platzprobleme am Richteweg beschäftigen Ortsfeuerwehr Achmer

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am Freitag versammelten sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Achmer zur jährlichen Jahreshauptversammlung. Ortsbrandmeister Björn Lüssenheide freute sich über die rege Beteiligung aus den eigenen Reihen und begrüßte insbesondere die Gäste aus dem Ortsrat Achmer, mit dem alten Ortsbürgermeister Dennis Kaden und seiner Nachfolgerin Anke Hennig.

In seinem Jahresbericht 2017 lobte Lüssenheide die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtbrandmeister Amin Schnieder und der Verwaltung um Matthias Hintz. So konnte ein Investitionsstau zur Beschaffung von Ausrüstung erfolgreich aufgelöst werden. Notwendige Ersatzbeschaffungen sind bereits geliefert worden.

Ein Sorgenkind ist in Achmer die Zufahrt zum Feuerwehrhaus. Während das erste Löschfahrzeug ausrückt, kommt es auf dem schmalen Richteweg zum Begnungsverkehr mit den Privatfahrzeugen von nachrückenden Einsatzkräften. Der Richteweg bietet aber nur wenig Ausweichmöglichkeiten, sodass parkende Fahrzeuge von Gästen der benachbarten Sportstätten hier zu echten Problemen führen. Zur Verbesserung der Situation hat die Stadt Bramsche im Jahr 2017 ein absolutes Park- und Haltverbot eingerichtet. Die Feuerwehr appelliert, vor allem im Interesse der Bürger, für eine Beachtung und Einhaltung der Parkverbote.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Hohe Anzahl an Einsätzen für Penter Ortsfeuerwehr

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ihre jährliche Jahreshauptversammlung hielt am Freitagabend die Ortsfeuerwehr Pente im Bürgerhaus ab. In seinem Grußworten zur Eröffnung der Versammlung bedankte sich Ortsbrandmeister Rolf Stückemann zunächst für das Engagement der Kameraden, die im abgelaufenen Jahr alle Einsätze souverän abarbeiteten.

„Insgesamt wurde die Ortsfeuerwehr Pente zu 28 Einsätzen alarmiert“, so Stückemann. „Anhand der hohen Anzahl an Einsätzen kann man sehen, wie wichtig die Ortswehr ist“, so Stückemann weiter. Genau die Hälfte de Einsätze entfielen auf den klassischen Bereich der Feuerwehr. Zu 14 Brandeinsätzen in Pente und zur Unterstützung in anderen Ortsteilen wie Achmer und Bramsche wurde die Ortswehr alarmiert.

Die restlichen 14 Einsätze entfielen auf den Bereich der Technischen Hilfe. Neben mehreren Einsätzen bei Verkehrsunfällen zählte dazu auch die Rettung von Tieren und die Unterstützung bei Einsätzen mit Kampfmittelfunden in Pente. So mussten bei der Sprengung der großen Bombe im Spülfeld zwischen Pente und Achmer nicht nur die Bevölkerung evakuiert werden, sondern auch 25.000 Liter Wasser in ein Bassin gepumpt werden, das die Wucht der späteren Sprengung minderte.

Doch auch der Ausbildungsbetrieb kam im letzten Jahr nicht zu kurz. Stückemann lobte die gute Beteiligung der ehrenamtlichen Brandschützer an den 20 Dienstabenden und den zwei Übungen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Tannenbaumaktion der Jugendfeuerwehr Bramsche ein voller Erfolg!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Bis in den Nachmittag hinein füllte sich der Lagerplatz am Penter Weg mit ausgedienten Tannenbäumen. Wie auch in den vergangenen Jahren veranstaltet die  Jugendfeuerwehr Bramsche mit diesen, dann dort auch das traditionelle Osterfeuer. Aber dafür mussten die Nachwuchsbrandbekämpfer, mit Unterstützung der Aktiven erst einmal rund 195 Straßen im Stadtgebiet Bramsche nach alten Weihnachtbäumen absuchen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail