Demo

Prüfung des Truppmannlehrganges TM 1 2018 in Bramsche

Mit Freude können wir dem Truppmannlehrgang 2018 zur bestandenen Prüfung gratulieren! Alle Feuerwehrfrauen- und Männer haben in einer praktischen und theoretischen Prüfung ihr erlerntes Wissen anwenden müssen. Herzlichen Glückwunsch!

01102018 pr1

Drucken E-Mail

Ausbildung neuer Feuerwehrangehöriger

Momentan läuft die Ausbildung neuer Feuerwehrangehöriger. Am Samstag ging es zum Kanal, um dort einen simulierten Brand zu löschen. Die Auszubildenden mussten eine Wasserversorgung aufbauen und das benötigte Nass aus dem Mittellandkanal pumpen. Hier geht alles wie immer nur als Team. Bald stehen die Prüfungen an.
(Fotos: Frederik Gude/Feuerwehr Hesepe)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Engter

Die Ortsfeuerwehr Engter hat am 2. Juli 2018 ein neues Feuerwehrfahrzeug erhalten. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 10) wurde auf Basis eines MAN-Fahrgestells von der Dissener Firma Schlingmann in 22-monatiger Bauzeit angefertigt. Die Engteraner Feuerwehrkameraden nahmen das gut 366.000 Euro teure Fahrzeug an der Ortsgrenze zu Wallenhorst in Empfang und schmückten es mit einem Kranz. Im Konvoi mit anderen Feuerwehrfahrzeugen fuhr der „Neuzugang“ in den Ort und drehte noch eine Ehrenrunde in Engter.

Quelle: Stadt Bramsche

Drucken E-Mail

Die Notfalldose hilft Rettungskräften

Die Bramscher Nachrichten berichten über die sogenannte "Notfalldose".

Eine „Notfalldose“ soll in Bramsche künftig Rettungskräften wichtige Informationen bei der Erstversorgung von Patienten in deren Wohnungen liefern. Zu finden sein soll die Dose für die Sanitäter stets im Kühlschrank des Patienten – klingt komisch, ist aber nach Meinung der hiesigen Initiatoren „genial“.

Die Notfalldose ist mit zehn Zentimetern in der Höhe und fünfeinhalb im Durchmesser eher winzig. Bestückt ist sie mit einem Infoblatt, das vom Besitzer der Dose auszufüllen ist. „Das sind neben einigen persönlichen Angaben auch Informationen zu möglichen Allergien, Krankheiten und benötigten Medikamenten“, erklärt Maria Stuckenberg, die Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Bramsche, die sich zusammen mit einigen Partnern dafür stark machen will, dass die Notfalldose in Bramsche Verbreitung findet.

Abgefragt auf dem Blatt werden zudem Angaben zur Hausarztpraxis, Pflegepersonen oder -diensten und Aufbewahrungsort von Medikamenten, Notfallordner und Patientenverfügung. Welche Kontaktpersonen sind zu informieren, wenn jemand einen häuslichen Unfall hat? Auch das kann eingetragen werden. „Genauso aber auch, wen der Verunglückte oder Erkrankte selbst betreut beziehungsweise pflegt“, so Stuckenberg. Das könne auch „das eigene Kind sein, dass womöglich aus der Kita oder Schule abgeholt werden muss. Oder sogar der Hund, der verpflegt werden muss“, zählt Stuckenberg auf.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Beliebte Feuerwehrspiele in Hesepe starten mit Rekordbeteiligung

Auch in diesem Jahr konnten die Feuerwehrspiele bei bestem Sommerwetter stattfinden. Erstmals waren 12 Mannschaften am Start. Vereine, Straßenmannschaften, Kegelclubs, Praxisteams, Betriebsmannschaften oder einfach spaßfreudige Gruppen wetteiferten bei den feucht fröhlichen Spielen um Punkte und Zeiten. Bei der ersten Aufgabe, wo ein wenig Geschick und Glück benötigt wurde, mussten Gegenstände wie Bandschlingen, Handschuhe, Warnwesten oder ausgemusterte Feuerwehrhelme rückwärts durch die Beine auf ein Punktefeld geworfen werden. Im zweiten Wettstreit beförderten die Teilnehmer in Wasser getränkte und zwischen den Köpfen eingeklemmte Softbälle über einen Parcour. Beim anschließenden Sommerski war Teamfähigkeit und Koordination gefragt, mit dem das eine oder andere Team so seine Probleme hatte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail