Demo

Einsatzkräfte nach Ausbildung zur gemeinsamen Prüfung angetreten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Am 03.06.2017 absolvierten sieben Kameraden und Kameradinnen ihre Prüfung der Truppmann 1 Ausbildung in Bersenbrück.
Die Feuerwehrleute zeigten ihr erlerntes Können den Prüfern, Ausbildern und den zahlreichen Ortsbrandmeistern und Kameraden aus den Samtgemeiden Bersenbrück, Artland und der Stadt Bramsche. Die Lehrgänge gingen von Mai bis Juni an verschiedensten Standorten der Feuerwehren in Bersenbrück. Natürlich durfte am Ende der Prüfung eine Feier nicht fehlen. Die Ausbildung zur Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann findet im jährlichen Wechsel zwischen Bersenbrück und Bramsche statt.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

 
Foto von links:
Sebastian Köhne / Sögeln
Michelle Schinke / Bramsche-Mitte
Stefan Langguth / Sögeln
Luca Jan Grunert / Bramsche-Mitte
Sascha Heise / Achmer
Christian Mai / Achmer
Berend Bücker / Bramsche-Mitte
 

Drucken E-Mail

Erster Defibrillator in Ueffeln – Balkum bei der Feuerwehr Übergabe des Gerätes im kleinen feierlichen Rahmen / 24 Stunden einsatzbereit

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Seit März wird ein Defibrillator als Ausrüstung bei der Feuerwehr in Ueffeln vorgehalten. Das Gerät hat einen Wert von 1400€ und ist durch einen Zuschuss vom Ortsrat in Höhe von 500€ sowie durch weitere zwei Spender finanziert worden und jetzt einsatzbereit. Nachdem die Kameradinnen und Kameraden an dem Gerät geschult wurden und auch eine Unterweisung in Sofortmaßnahmen und Reanimation von Personen durchgeführt wurde, kann die Feuerwehr den „Defi“ im Notfall einsetzen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Engteraner Blauröcke feiern Richtfest des neuen Feuerwehrhauses

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Lange Jahre haben die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Engter für ihr neues Feuerwehrhaus gekämpft, nun nimmt es langsam aber stetig an Gestalt an. Nachdem am 17. März 2017 der offizielle Spatenstich stattfand, konnten die Brandschützer nun am letzten Wochenende das Richtfest feiern.
Dazu hatten die Feuerwehrleute die politischen Vertreter der Stadt und der Gemeinde, die bauausführenden Firmen, die Architekten und vor allem die neuen Nachbarn eingeladen. Diese hatten es sich nicht nehmen lassen, eine wundervolle Richtkrone, verziert mit blau-roten Bädern, zu binden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Führungskräfte der technischen Einheit Bahn bilden sich fort- Besuch der Nord West Bahn in Osnabrück

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am vergangenen Dienstabend konnten die Führungskräfte der technischen Einheit Bahn 2 bei der Nord West Bahn in Osnabrück Eisenbahnluft schnuppern. Vor Ort machten sich die Einsatzkräfte mit dem neuen Schienentriebwagen der Nord West Bahn vertraut, der bereits auf den Strecken fährt. So war es für die Anwesenden wichtig zu wissen, wo im Notfall die Türen zu entriegeln sind, wie viele Personen sich in so einem einzigen Triebwagen befinden können und vieles mehr. Am Fahrzeug selbst wurde von Mitarbeitern der NWB demonstriert, wie sich ein Zug per Not-Aus sofort stilllegen lassen kann. Während der Führung standen viele Überlegungen, wie man z.B. Personen aus den Zugabteilen retten könne oder wie sich die Fenster heraustrennen lassen. Dieser Abend war sehr hilfreich und wird alsbald wiederholt werden. Weitere Bilder? Weiterlesen...

Weiterlesen

Drucken E-Mail

40 Kameraden der Ortsfeuerwehr Engter probten den Ernstfall

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ganz weit hatten es die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Engter nicht, als am Freitagabend der Notruf eintraf. Etwa drei Minuten, nachdem die Ortsvorsteherin von Evinghausen, Monika Bruning, einen Brand mit vermisster Person in der Wallenhorster Straße 12a abgesetzt hatte, war bereits der Einsatzleiter am Ort der Übung.

Aus einer Garage drang dichter Rauch. Ferner sah das von Torsten Knoll und Ingo Haunhorst erdachte Übungsszenario den aufgrund von Funkenflug notwendig gewordenen Schutz eines Nachbargebäudes vor. Hierfür musste eine Wasserversorgung über rund 300 Meter hinweg aufgebaut werden.

Es war also der klassische Brand mit Personenrettung unter Atemschutz, den die rund 40 an der Übung beteiligten Kameraden zu absolvieren hatten. Beobachtet wurden sie dabei nicht nur von einem recht ansprechend großen Publikum. Auch Stadtbrandmeister Amin Schnieder und etwas später Bürgermeister Heiner Pahlmann zollten den aktiven Brandbekämpfern mit ihrer Anwesenheit den verdienten Respekt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail