Demo

Die Notfalldose hilft Rettungskräften

Die Bramscher Nachrichten berichten über die sogenannte "Notfalldose".

Eine „Notfalldose“ soll in Bramsche künftig Rettungskräften wichtige Informationen bei der Erstversorgung von Patienten in deren Wohnungen liefern. Zu finden sein soll die Dose für die Sanitäter stets im Kühlschrank des Patienten – klingt komisch, ist aber nach Meinung der hiesigen Initiatoren „genial“.

Die Notfalldose ist mit zehn Zentimetern in der Höhe und fünfeinhalb im Durchmesser eher winzig. Bestückt ist sie mit einem Infoblatt, das vom Besitzer der Dose auszufüllen ist. „Das sind neben einigen persönlichen Angaben auch Informationen zu möglichen Allergien, Krankheiten und benötigten Medikamenten“, erklärt Maria Stuckenberg, die Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Bramsche, die sich zusammen mit einigen Partnern dafür stark machen will, dass die Notfalldose in Bramsche Verbreitung findet.

Abgefragt auf dem Blatt werden zudem Angaben zur Hausarztpraxis, Pflegepersonen oder -diensten und Aufbewahrungsort von Medikamenten, Notfallordner und Patientenverfügung. Welche Kontaktpersonen sind zu informieren, wenn jemand einen häuslichen Unfall hat? Auch das kann eingetragen werden. „Genauso aber auch, wen der Verunglückte oder Erkrankte selbst betreut beziehungsweise pflegt“, so Stuckenberg. Das könne auch „das eigene Kind sein, dass womöglich aus der Kita oder Schule abgeholt werden muss. Oder sogar der Hund, der verpflegt werden muss“, zählt Stuckenberg auf.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Beliebte Feuerwehrspiele in Hesepe starten mit Rekordbeteiligung

Auch in diesem Jahr konnten die Feuerwehrspiele bei bestem Sommerwetter stattfinden. Erstmals waren 12 Mannschaften am Start. Vereine, Straßenmannschaften, Kegelclubs, Praxisteams, Betriebsmannschaften oder einfach spaßfreudige Gruppen wetteiferten bei den feucht fröhlichen Spielen um Punkte und Zeiten. Bei der ersten Aufgabe, wo ein wenig Geschick und Glück benötigt wurde, mussten Gegenstände wie Bandschlingen, Handschuhe, Warnwesten oder ausgemusterte Feuerwehrhelme rückwärts durch die Beine auf ein Punktefeld geworfen werden. Im zweiten Wettstreit beförderten die Teilnehmer in Wasser getränkte und zwischen den Köpfen eingeklemmte Softbälle über einen Parcour. Beim anschließenden Sommerski war Teamfähigkeit und Koordination gefragt, mit dem das eine oder andere Team so seine Probleme hatte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Einsätze auf der Webseite

Nachdem unsere Webseite vorerst abgeschaltet wurde, haben wir uns dazu entschlossen die anlaufenden Einsätze erst wieder mit der Onlineversion aufzuführen. Daher startet die Übersicht der Einsätze erst ab dem 01. August 2018.

Danke für das Verständnis,

das Webteam

Drucken E-Mail

Feuerwehr-AG an der IGS Bramsche erhält 600€ Preisgeld

Die Bramscher Nachrichten berichten vom Preisgeld für die Feuerwehr-AG an der IGS Bramsche, wo viele Einsatzkräfte die Schülerinnen und Schüler jeden Montag unterrichten.

"Ein Preisgeld in Höhe von 600 Euro hat die Feuerwehr-AG an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bramsche beim Wettbewerb „Sparda-Leuchtfeuer“ 2018 gewonnen.

Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro hatte die Sparda-Genossenschaftsbank mit Sitz in Münster für das „Leuchtfeuer“ 2018 ausgelobt. Unterstützt werden sollten in diesem Jahr „Helfer, die in Notsituationen als erste vor Ort sind“, wie es in der Ausschreibung hieß. Es bewarben sich fast 100 Freiwillige Feuerwehren sowie Rettungsdienstorganisationen wie DRK, THW und DLRG.

Für die Feuerwehr-AG an der IGS Bramsche reichte es zwar nicht für einen der begehrten, mit bis zu 5000 Euro dotierten Publikumspreise, weil bei einem Online-Voting nicht genügend Stimmen für die Bramscher Initiative zusammenkamen. Doch die Wettbewerbsjury sprach der AG ein Preisgeld in Höhe von 600 Euro für die hervorragende Jugendarbeit zu. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, einen Förderpreis in Höhe von 2000 Euro zu gewinnen, den die Filialen des Bankhauses an Gruppen aus der Region vergeben.

An der IGS Bramsche gibt es seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 eine Feuerwehr-AG. Sie ist die erste AG dieser Art im Landkreis Osnabrück. Über 30 ehrenamtliche Ausbilder aus der gesamten Stadtfeuerwehr Bramsche unterrichten abwechselnd wöchentlich montags zum Thema Brandschutz. Mit einer Förderung durch die „Leuchtfeuer“-Aktion wollte die Feuerwehr-AG gerne eine Übungsanlage „Brandbekämpfung“ zur Brandschutzerziehung sowie einen Brandschutzkoffer für die Bramscher Schulen anschaffen. Ebenfalls fehlen der Schulfeuerwehr „Taktische Zeichen“ als Brusttücher."

Link: Bramscher Nachrichten

Drucken E-Mail

Wir sind zurück

Wir Ihr sehen könnt, ist dies der erste Eintrag nach der Sachlage „DSGVO“. Auch wir hatten für unsere Onlineauftritte dieses von vielen als “Monster“ bezeichnet, einfach nicht auf dem Schirm. Jetzt haben wir soweit alles parat und können alle Interessierten wieder herzlich Willkommen heißen. 

Änderungen:

  1. die Einsätze der vergangenen Wochen sind nicht im System eingepflegt. Ob und wann wir dies umsetzen, bleibt abzuwarten. 
  2. Diverse Plugins. Auch unsere Seite arbeitet mit diversen Plugins, kleinen Helfern, die das Onlineleben leichter machen. Wen es brennend interessiert, welche Plugins wir verwenden, darf sich gerne melden.
  3. Aktualisierte Version des CMS, welche diverse Lücken stopfte. 

Willkommen bei Eurer Feuerwehr

Drucken E-Mail